Dentalröntgen

Zahnwurzeln sind bei Tieren anders ausgebildet als bei Menschen. Bei Hunden und Katzen verklammern sie den Zahn quasi im Kiefer. Tiere können uns auch nicht ihre Schmerzen beschreiben. Zudem befinden sich Zahnschäden oft im Bereich des Kiefers und sind von aussen nicht sichtbar. Vor einer Zahnbehandlung ist es deswegen notwendig, sich ein genaues Bild der Problematik zu verschaffen, um eine ggfs. notwendige Zahn-OP schnell und effektiv durchführen zu können. Ein optimaler Weg dazu ist, das Röntgen des betroffenen Bereiches mit einem speziellen Gerät. Durch dieses diagnostische Mittel können wir ihrem Tier Schmerzen durch nicht erkannte geschädigte Zähne ersparen.